May 27, 2024


Was für ein Abenteurer! Der Deutsche Schäferhund Bear (4) büxte aus seinem Zuhause in England aus, sprang ins Meer und schwamm eine große Tour durch die Nordsee. Als er nicht mehr konnte, rettete er sich auf einen Felsvorsprung in der rauen See. Nur mit Glück konnte der mutige „Doginson Crusoe“ (wie englische Medien ihn in Anlehnung an die Romanfigur Robinson Crusoe tauften) gerettet werden.

Keine Spur von Bear

Es ist Dienstagabend, 22 Uhr, als in der Kleinstadt Margate in der englischen Grafschaft Kent (liegt direkt am Meer) plötzlich ein Hund vermisst wird: Der Deutsche Schäferhund Bear (4) ist aus dem Zuhause von seiner Besitzerin Fiona Rennie spurlos verschwunden. Sie startet sofort eine Suchaktion, postet Fotos ihres Hundes in den sozialen Medien. Aufmerksame Beobachter sehen noch, wie der Schäferhund Richtung Meer läuft.

Am Mittwochnachmittag dann endlich ein Lebenszeichen: Anwohner entdecken Bear auf einem Felsvorsprung mitten in der Nordsee. Als sie ins Wasser waten, um den Hund anzulocken, springt der kurzerhand zurück ins Meer und paddelt davon. Eine lebensgefährliche Situation, da Hunde ihre Kräfte im Wasser nicht gut einschätzen können – und auch nicht dafür gebaut sind, stundenlang zu schwimmen.

Auf diesem Felsvorsprung, sechs Kilometer vor der Küste Englands, saß der Schäferhund fest

Auf diesem Felsvorsprung, sechs Kilometer vor der Küste Englands, saß der Schäferhund fest

Foto: Jam Press Vid

Glück für Bear: Einsatzkräfte der Wasserwacht können den Schäferhund schließlich aus der Nordsee fischen. Insgesamt legte der tapfere und fitte Hund offenbar mindestens sechs Kilometer im Meer zurück.

Unglaublich: Außer ein paar verlorenen Krallen und blutigen Pfoten ist Bear nichts passiert. Frauchen Fiona war überglücklich, ihren Vierbeiner wieder in die Arme zu schließen. Der tapfere Bear wird sich jetzt sicherlich erst mal ausschlafen und ordentlich satt essen – schwimmen macht schließlich hungrig.

Mit der Kuscheldecke auf dem Sofa: Bear wurde nach seiner Rückkehr Zuhause erst mal ordentlich verwöhnt

Mit der Kuscheldecke auf dem Sofa: Bear wurde nach seiner Rückkehr Zuhause erst mal ordentlich verwöhnt

Foto: Jam Press



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *