May 27, 2024


Ulm (Baden-Württemberg) – [–>Aleph, Herzeg und Vishnu sind drei große Hunde, die kurz vor einer möglichen Bühnen-Karriere standen. Doch ein Amt hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Das Ulmer Theater hatte für die Oper mit dem Titel „Lessons in Love and Violence“ einen Hund mit einer Rückenhöhe von circa 70 Zentimeter gesucht. Wichtigstes Kriterium: Das Tier sollte an äußere Reize wie Geräusche und Menschenansammlungen gewöhnt sein.

Windhund Herzeg genießt beim Casting die Streicheleinheiten von Opernsängerin Maria Rosendorfsky (45)

Windhund Herzeg genießt beim Casting die Streicheleinheiten von Opernsängerin Maria Rosendorfsky (45)

Foto: Jason Tschepljakow/dpa

Die beiden Windhunde Aleph und Herzeg sowie der ungarische Vorstehhund Vishnu wedelten freudig mit dem Schwanz, als sie mit ihren Besitzern zum Casting ins Theater kamen. Ihr Pech: Auch ein Mitarbeiter vom Veterinäramt der Donaustadt war dabei.

Zuvor soll sich die Tierrechtsorganisation PETA über die tierische Rolle beschwert haben.

Regisseur Kay Metzger (64) muss jetzt bei der Besetzung der Oper ohne Hund auskommen

Regisseur Kay Metzger (64) muss jetzt bei der Besetzung der Oper ohne Hund auskommen

Foto: Jason Tschepljakow/dpa

Theatersprecher Lukas Sepp zu BILD: „Mit dabei war unsere Sopranistin Maria Rosendorfsky, die in der Oper die Königin Isabel spielen wird. Die Hunde reagierten gelassen auf ihren Gesang – der Vertreter vom Veterinäramt weniger, wie wir nun wissen.“

Obwohl der Hund bei den Vorstellungen im Juni und Juli jeweils nur zweimal rund 10 bis 15 Minuten auf der Bühne neben der Sängerin hätte stehen sollen, erteilte der Mann vom Amt ein Auftrittsverbot. Aufgrund der Geräuschkulisse durch Gesang und Orchester sei ein solcher Bühnen-Einsatz zu heikel.

Einfach zum Jaulen!

Ist ein Tierverbot auf Theater-Bühnen sinnvoll? App-User stimmen hier ab.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *